Pokémon Sonne und Mond: Was die Demo alles zeigt

Vor Kurzem konnte endlich die Demo zu Pokémon Sonne und Mond im Nintendo Shop für den Nintendo 3DS kostenlos heruntergeladen werden. Endlich! Nachdem die Entwickler uns seit Monaten immer wieder kleine Häppchen mit Spiel-Inhalten hingeworfen haben, haben wir nun endlich die Chance selbst einmal zu testen.

anhang1

Neben einer unglaublichen neuen Grafik, gab es auch einige andere Neuheiten zu entdecken:

1. Wie schon in einem Trailer erklärt, ist in Pokémon Sonne und Mond eine Art Pokemon Snap eingebaut, mit dem man Fotos von Pokémon in der Nähe machen kann. Diese muss man allerdings nicht wirklich suchen, sondern werden angezeigt, wenn die Möglichkeit zum Fotografieren besteht. Das Pokémon muss auch, zumindest in der Demo, keine besonders tolle Pose machen. Es muss lediglich in der Mitte der Kamera sein, um ein gutes Foto zu haben. Das Blitzlicht kann die Pokémon allerdings manchmal erschrecken, sodass sie angreifen.

2. Befindet ihr euch im Kampf und der Gegner oder ihr selbst nutzt eine Attacke die eine Statusveränderung hervorruft, wird diese auf dem unteren Bildschirm des 3DS mit einem kleinen Symbol über dem betroffenen Pokémon angezeigt. Damit vergisst man während eines langen Kampfes endlich nicht mehr, welche Statusveränderung noch Auswirkungen haben.

3. Ebenfalls in das Kampfsystem mit eingebaut, ist eine Art Lerneffekt der Pokémon. In der Demo ist ein Quajutsu der Partner mit dem der Spieler seine Kämpfe bestreitet. Wenn Quajutsu einem Pokémon schon einmal begegnet ist und gegen dieses kämpfte, wird bei den Attacke nun immer angezeigt, ob diese effektiv, sehr effektiv oder nicht effektiv ist. Für Spieler, die nicht viel Wert auf eigene Taktiken austüfteln legen, mag das ein nettes und nützliches Feature sein, aber wenn man, so wie ich, gerne selbst ausprobiert, ist es etwas ernüchternd. Vielleicht lässt sich diese Funktion aber auch noch in der Vollversion ausschalten.

anhang24. Die Z-Moves wurden in den Trailern auch das ein oder andere Mal schon behandelt und konnten jetzt auch getestet werden. Da Quajutsu kein Z-Move beherrscht, leiht der Professor dem Spieler sein Pikachu. Dieses führt dann am Ende der Demo seinen Z-Move durch. Absolut overpowered und definitiv für den finalen Schlag nützlich.

5. Eine der wohl größten Veränderungen in Pokémon Sonne und Mond: PokeMobil. Mit einem kleinen Gerät, das man im Verlauf des Spiels erhält, ruft man ein Pokémon, das man reiten kann. In der Demo war es ein Tauros, aber schon im Trailer hat man gesehen, dass es noch weitere Pokémon fürs Wasser oder in der Luft gibt. Somit werden anscheinend die VMs abgeschafft, die der Spieler früher immer bestimmten Pokémon beibringen musste, um Hindernisse zu überwinden. Ich persönlich sehe es als Erleichterung, da mich die VMs immer genervt haben und ein Pokémon im Team, dass ich mit sämtlichen möglichen VMs ausstattete, vollkommen nutzlos wurde. Allerdings mag der ein oder andere dieses taktische Element auch gemocht haben…

Habt ihr die Demo auch schon gespielt?

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.