Kategorie: Film und TV

Geheime Welten und liebestolle Drachen: Drachenzähmen leicht gemacht 3

Kennt ihr das auch, wenn ihr in einem (vermeintlichen) Kinderfilm im Kino sitzt und als (vermeintlich) Erwachsener mehr mitfühlt und auch leidet als jedes anwesende Kind? So ging es mir einmal wieder bei Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt.  Continue reading „Geheime Welten und liebestolle Drachen: Drachenzähmen leicht gemacht 3“

DC Animated Movies – Warum nicht immer so?

DC bzw. Warner Bros ist nun nicht gerade dafür bekannt, geniale Filme in die Kinos zu bringen. Besonders im Vergleich zu Marvel ist es schon ziemlich schwach. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, versteht mich nicht falsch. Wonder Woman war klasse und auch Aquaman kann ich mir echt gut vorstellen, auch wenn ich ihn noch nicht gesehen habe. Aber die Mehrheit der DC Filme entspricht selten den hohen Erwartungen. Suicide Squad konnte sich durch die Charaktere gerade so retten, aber war damit wohl auch eher was für Liebhaber dieser. Von Batman vs. Superman fangen wir gar nicht erst an, den schweigen wir besser tot. Für dieses Jahr sind Shazam! und Joker angekündigt. Wenn ich ehrlich bin, sieht Shazam! ziemlich lächerlich aus und nur der Joker Film könnte interessant werden. Doch auch da: Entweder der Film wird super oder eine total Katastrophe. Dasselbe gilt für die angekündigten Filme in den nächsten Jahren. Es gibt allerdings einen kleinen Lichtblick: Die Animated Movies. Diese gelangen viel zu selten in den Fokus und man fragt sich: Warum nicht immer so, DC?

Lasst mich euch meine Lieblinge vorstellen.

Batman: Assault on Arkham

Assault on Arkham war der erste Animated Movie, der seinen Weg in meine Sammlung fand. Lange vor Suicide Squad. Ja, eigentlich ist der Film nichts anderes als genau das: Ein Suicide Squad Film. Ich würde sogar soweit gehen und behaupten, dass der animierte besser ist. Die Zusammensetzung des Squads ist ein wenig anders, aber nicht weniger spannend: Black Spider, Captain Boomerang, Deadshot, Harley Quinn, KGBeast, Killer Frost und King Shark. Außerdem bekommen wir noch Pinguin, Riddler, Batman und Joker. Besser geht es doch nicht, oder? Die Charaktere sind so nah an der Comic-Vorlage, wie sie nur eben sein können. Das ist wohl der große Vorteil zu den Warner Bros Filmen.

 Batman: The Killing Joke

Was mich meistens besonders an den Warner Bros Filmen stört, ist, dass sie so sehr von den Comic-Vorlagen abweichen. Natürlich, es ist auch schwer möglich sich eins zu eins daran zu halten. Aber irgendwie… wünscht man sich ja doch, seine Lieblings-Comics als Film zu sehen, nicht wahr? Genau das bekommen wir in The Killing Joke. Eine grandiose Comic Umsetzung, die genauso mitreißend ist wie die Vorlage.

Batman and Harley Quinn

Der Harley Quinn Film hat mich vor allem wegen der Charaktere gereizt und genau diese machen den Film auch so sehenswert. Ähnlich abgedreht wie die Hauptcharakterin ist die Handlung, die am Anfang zwar etwas gewöhnungbedürftig ist, aber am Ende einfach nur Spaß macht. Eine tiefgründige und emotionale Storyline kann man bei diesem Film nicht erwarten, aber ganz ehrlich… das will man auch gar nicht.

Batman: Gotham by Gaslight

Batman trifft auf Jack The Ripper. Mal wieder ein ganz anderer DC Film, mit einer ganz anderen Grundstimmung. Ein bisschen Steam-Punk dabei und der Film bietet eine wunderbare Abwechslung. Zusätzlich ist er noch super spannend.

„Ich möchte mehr Positivität in mein Leben und das der Anderen bringen.“- Ein Interview mit Kupferfuchs: Teil 2

„Ich möchte mehr Positivität in mein Leben und das der Anderen bringen.“- Ein Interview mit Kupferfuchs: Teil 2

Hier habt ihr den zweiten Teil unseres Interviews mit der lieben Nadine alias Kupferfuchs. Heute geht es im Besonderen um Kreativität, sowohl im Beruf als auch im Hobby. Nadine erzählt von den Tücken der Motivauswahl für ihren Shop, der Umstrukturierung ihres Youtube-Kanals und ihrer großen Kostümleidenschaft. Viel Spaß beim Lesen! 

Continue reading „„Ich möchte mehr Positivität in mein Leben und das der Anderen bringen.“- Ein Interview mit Kupferfuchs: Teil 2″

„Man wächst halt nur außerhalb seiner Komfortzone.“- Ein Interview mit Kupferfuchs: Teil 1

„Man wächst halt nur außerhalb seiner Komfortzone.“- Ein Interview mit Kupferfuchs: Teil 1

Auf unserem Blog gab es schon häufiger Interviews und Kooperationen mit kreativen Menschen, und genau so jemanden haben wir auch vor einigen Monaten schon auf der RPC getroffen: die liebe Nadine, besser bekannt als Kupferfuchs. Seit 2015 ist Kupferfuchs auf Youtube aktiv, anfangs mit Comedy Videos. Mittlerweile ist eine Umstrukturierung des Kanals erfolgt, hin zu den Themen Backen, Basteln und Bauen. Wobei, gebastelt wurde eigentlich schon immer viel. Aufgrund des wahnsinnig großen Andrangs auf der RPC haben wir uns lieber für ein Interview im entspannten Rahmen via Skype und mit einem großen Kaffee in der Hand verabredet. Im ersten Teil unseres sehr netten und ausführlichen Gesprächs ging es unter anderem um die Verantwortung, die man als Person des öffentlichen Lebens hat, um Pläne zur Selbstverwirklichung und die Selbstständigkeit als Traumjob. Aber lest selbst!  Continue reading „„Man wächst halt nur außerhalb seiner Komfortzone.“- Ein Interview mit Kupferfuchs: Teil 1″

„Try and say YES!“ – Ein Interview mit Lori Dungey

„Try and say YES!“ – Ein Interview mit Lori Dungey

Regelmäßige Besucher der Ring-, Hobbit- und MagicCons kennen Lori natürlich alle, egal ob als Hobbitdame Mrs. Bracegirdle, Teil des Kiwi-Squads oder als Co-MC und Mini-Mark. Aber das ist natürlich längst nicht alles, was in der quirligen Neuseeländerin steckt. Lori ist ein wahres Multitalent! Neben der Schauspielerei arbeitet sie als Autorin, Regisseurin und Synchronsprecherin. Ihre Impro-Theater Workshops auf den Ring- und HobbitCons sind geradezu legendär! Wir haben auf der MagicCon 2018 die Gelegenheit beim Schopf ergriffen mit Lori in einigen ihrer wenigen freien Minuten zu plaudern, unter anderem über ihre Con-Erfahrungen der letzten 10 Jahre und warum Impro-Theater ihr so viel bedeutet. Aber lest selbst!
Continue reading „„Try and say YES!“ – Ein Interview mit Lori Dungey“

Das musikalische Ende der MagicCon 2018

Das musikalische Ende der MagicCon 2018

Der Sonntag und somit der letzte Tag der MagicCon 2018 hielt noch einige sehr unterhaltsame Panels parat und endete mit einer der schönsten und musikalischsten Closing Ceremonies seit langem!

Continue reading „Das musikalische Ende der MagicCon 2018“

Samstag auf der MagicCon: Besuch aus der Hölle

Samstag auf der MagicCon: Besuch aus der Hölle

Der Samstag auf der MagicCon ist für uns wohl immer der entspannteste Tag. Und auch dieses Jahr war es nicht anders. Der Morgen sollte in aller früh, unmenschliche 10 Uhr, mit unserem Highlight-Panel von Tom Ellis starten und wir saßen natürlich schon startklar im großen Hauptsaal.

Continue reading „Samstag auf der MagicCon: Besuch aus der Hölle“

Ein zauberhafter Tag in London

Ein zauberhafter Tag in London

London ist ja eine Stadt, die es sicher vielen von uns angetan hat. Ich persönlich bin in den letzten Jahren immer wieder gern in die britische Hauptstadt gereist, sei es für Theaterstücke, Filmpremieren, Musicals oder einfach zum shoppen (ja, auch das kommt vor). Uns Geeks ist London außerdem als Schauplatz zahlreicher Filme und Serien bekannt, darunter natürlich Sherlock, Doctor Who oder Thor: The Dark World. Wenn ich allerdings an London denke, kommt mir zuerst die Winkelgasse, Gleis 9 ¾ und der Grimmauldplatz 12 in den Sinn. Kurz: für mich wird London für immer ganz besonders mit Harry Potter verbunden sein! Continue reading „Ein zauberhafter Tag in London“

Ready Player One – Das Kinohighlight 2018?

Ready Player One ist eine Homage an die Gaming- und Film-Welt der 80er Jahre. Es ist ein Fest für jeden Nerd und Geek der ersten Stunde und für alle, die die wundervollen Anspielungen verstehen. Denn davon wimmelt es nur so in dem Buch von Ernest Cline.

Und das Beste: Dieses Jahr bringt uns Steven Spielberg den großartigen Sci-Fi Roman auf die Leinwand!

Continue reading „Ready Player One – Das Kinohighlight 2018?“

Dark: Die erste deutsche Serie auf Netflix – Top oder Flop?

Dark: Die erste deutsche Serie auf Netflix – Top oder Flop?

Hallo liebe Leser,

Mein Name ist Carmen und ich liebe Serien und Filme. Ganz besonders deutsche Produktionen. Sei es eine Serie wie Dark oder auch deutsche Soaps. Auf meiner Seite werde ich euch Vorschauen zu den beliebtesten Serien zeigen. Ich kann es immer wieder kaum erwarten schon vorher zu wissen was passiert.

Continue reading „Dark: Die erste deutsche Serie auf Netflix – Top oder Flop?“